Programmdemos - Peter Mögenburg

Homepage von
Peter Mögenburg
Direkt zum Seiteninhalt

Programmdemos

Downloads

Auf dieser Seite finden Sie Programme, die für den Fachverband der Kommunalkassenverwalter e.V., Landesverband Baden Württemberg, entwickelt wurden, als DEMO-Versionen. Die DEMO-Versionen sind Vollversionen die lediglich durch eine max. Anzahl von Datensätzen eingeschränkt sind.
Beim Erwerb einer Lizenz können beliebig viele Benutzer mit dem jeweiligen Programm arbeiten.
Alle angebotenen Programme für 32-bit-Systeme sind auch unter 64-bit-Systemen lauffähig.

MVO32 für 32-bit-Systeme (ca. 10 MB), MVO64 für 64-bit-Systeme (ca. 10,9 MB)

Mitteilungsverordnung (Version 3.0.3.0 / 06.11.2017)
Nach der Mitteilungsverordnung vom 7. September 1993 (BGBl. I S. 1554), die zuletzt durch Artikel 58 des Gesetzes vom 23. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2848) geändert worden ist, müssen Behörden (§ 6 Abs. 1 der Abgabenordnung) und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten Zahlungsmitteilungen an die Finanzbehörden unter bestimmten Bedingungen übermitteln.

  • Verwaltung der Zahlungen

  • Druck der Mitteilungen an Finanzämter und Zahlungsempfänger

  • Gemeinsame Datenbank mit den Verfahren Inventar (IVT), Schecküberwachungsbuch (SchueB), Barzahlungsverkehr (BZV), EnergieInformationsSystem (EnIs) und Mitteilungsverordnung (MVO)


Zur Datenhaltung wurde die SQL-Datenbank Firebird eingesetzt.


Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
75,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

BZV32 für 32-bit-Systeme (ca. 9,8 MB),  BZV64 für 64-bit-Systeme (ca. 10,8 MB)

Barzahlungsverkehr
(Version 3.0.3.0 / 22.10.2017)
Führen Sie Barzahlungen immer noch manuell, dann haben wir die Lösung für Sie.

  • Beliebig viele Kassenbücher anlegbar

  • Integrierte Adressenverwaltung mit Angabe der Adresse-Nr. Ihrer FiBu

  • Gemeinsame Datenbank mit den Verfahren Inventar (IVT), Schecküberwachungsbuch (SchueB), EnergieInformationsSystem (EnIs) und Mitteilungsverordnung (MVO)
  • Mandantenabhängige Buchungen

  • Maschineller Kassenabschluss

  • Drucken von Quittungen

  • Druck eines Protokolls für ein oder mehrer Tage (z. B. zur Buchung in der FiBu, Kassenbuch)

  • Das Protokoll kann auch als PDF-Datei gespeichert werden


Zur Datenhaltung wurde die SQL-Datenbank Firebird
eingesetzt.

Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
75,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

SchueB32 für 32-bit-Systeme (ca. 10,1 MB), SchueB64 für 64-bit-Systeme (ca. 11,1 MB)

Schecküberwachung
(Version 3.3.1.0 / 22.10.2017)

Führen Sie zur Überwachung Ihrer Eingangsscheck noch immer ein Tabellendokument, dann haben wir die Lösung für Sie.

  • Integrierte Adressenverwaltung mit Angabe der Adresse-Nr. Ihrer FiBu

  • Speicherung der Kontodaten zur Einsteuerung in Scheckdaten

  • Mandantenabhängige Buchungen

  • Drucken von Quittungen

  • Druck eines Protokolls für ein oder mehrer Tage (z. B. zur Buchung in der FiBu, Schecküberwachungsbuch)

  • Das Protokoll kann auch als PDF-Datei gespeichert werden

  • Gemeinsame Datenbank mit den Verfahren Inventar (IVT), Barzahlungsverkehr (BZV), EnergieInformationsSystem (EnIs) und Mitteilungsverordnung (MVO)


Zur Datenhaltung wurde die SQL-Datenbank Firebird eingesetzt.


Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
75,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

Enis32 für 32-bit-Systeme (ca. 13,2 MB),   Enis64 für 64-bit-Systeme (ca. 14,2 MB)

EnIs  
(Version 4.1.4.0 / 22.10.2017)

  • Maschinelle Aufteilung der Energiekosten auf Haushaltsstellen

  • Integrierte Adressenverwaltung mit Angabe der Adresse-Nr. Ihrer FiBu

  • Mandantenabhängige Buchungen

  • Zahlungen werden für künftige Abschlagzahlungen gespeichert und bei jeder neuen Buchung eingesteuert

  • Zahlreiche Auswertungen

  • Gemeinsame Datenbank mit den Verfahren Inventar (IVT), Schecküberwachungsbuch (SchueB), Barzahlungsverkehr (BZV) und Mitteilungsverordnung (MVO)


Zur Datenhaltung wurde die SQL-Datenbank Firebird eingesetzt.


Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
75,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

IVT32 für 32-bit-Systeme (ca. 10 MB), IVT64 für 64-bit-Systeme (ca. 10,9 MB)

Inventar
(Version 4.0.3.0 / 22.10.2017)

  • Verwaltet Ihr Inventar, Zubehör und Reparaturen

  • Gemeinsame Datenbank mit den Verfahren Schecküberwachungsbuch (SchueB), Barzahlungsverkehr (BZV), EnergieInformationsSystem (EnIs) und Mitteilungsverordnung (MVO)


Zur Datenhaltung wurde die SQL-Datenbank Firebird eingesetzt.


Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher,  Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
50,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

TrmG32  für 32-bit-Systeme (ca. 7,3 MB), TrmG64 für 64-bit-Systeme (ca. 8,2 MB)

Termingeld
(Version 2.6.4.0 / 05.08.2017)
Verwaltung Ihre Termingeldanlagen mit Berechnung der Zinsen und Überwachung der Fälligkeiten.

  • Mandantenfähig

  • Gemeinsame Geldanlagen je Mandant für versch. Einrichtungen


Zur Datenhaltung wurde die Datenbank ABS eingesetzt.

Systemvoraussetzung:  Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
50,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

Nischla32  für 32-bit-Systeme (ca. 9 MB), Nischla64 für 64-bit-Systeme (ca.9,7 MB)

Niederschlagung
(Version 5.9.4.1 / 15.09.2017)
Gewährleistet eine vollständige  Überwachung Ihrer Niederschlagungen mit Wiedervorlageterminen und Speicherung aller Hintergrundinformationen. Ihre manuell geführten  Niederschlagungslisten und deren laufenden Prüfung gehören  damit der Vergangenheit an. Ein Scheduler erinnert Sie vor Eintritt des Wiedervorlagedatums an die Bearbeitung von Niederschlagungen.

Zur Datenhaltung wurde die
Datenbank ABS eingesetzt.

Mahnungen und sonstige Dokumente sind mittels Office-Dokumente per Seriendruck möglich. Getestet wurden MS-Word, OpenOffice.org und LibreOffice.

  • Integrierte vollständige Adressenverwaltung

  • Aktualisierbare Bankleitzahlen (von Bundesbank)

  • Die meisten Postleitzahlen


Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 30 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
75,00 €  zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%). 25,00 € bei Update ab Version 4 zzgl. jeweils gültige MwSt.

SPVG32 für 32-bit-Systeme (ca. 13 MB), SPVG64 für 64-bit-Systeme (ca. 13,5 MB)

Spendenverwaltung
(Version 6.7.1.0 /09.09.2017)
Verwaltung eingehende Zuwendungen, überwacht ablaufende KSt.-Bescheide, erstellt Zuwendungsbestätigungen, sonstige Dokumente und diverse Auswertungen. Integriert ist eine allgemeine Adressenverwaltung. Auch für Zuwendungen an eigene Einrichtungen oder Stiftungen des Privaten und Öffentlichen Rechts (§§ 52 - 53 AO) geeignet.

  • Für Kommunen und ihren Einrichtungen, Durchlaufspenden für Vereine, Stiftungen des öffentlichen und des privaten Rechts geeignet.

  • Die Besonderheiten für Baden Württemberg (§ 78 Abs. 4 GemO) sind berücksichtigt

  • Schnittstelle für Textverarbeitungsprogramme ist vorhanden

  • Integrierte vollständige Adressenverwaltung

  • Aktualisierbare Bankleitzahlen (von Bundesbank)

  • BIC und IBAN berücksichtigt

  • Die meisten Postleitzahlen sind enthalten

  • Die spätestens ab 01.07.2014 geltenende Bestimmungen über Form und Inhalt der Zuwendungsbestätigungen sind berücksichtigt.


Zur Datenhaltung wurde die
Datenbank ABS eingesetzt.

Systemvoraussetzung:
 Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 40 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
230,00 € zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%). Update von vorhergehender Version 5 100,00 € zzgl. jeweils gültige MwSt.

VKMEA32 für 32-bit-Systeme (ca. 3,8 MB),  VKMEA64 für 64-bit-Systeme (ca. 4,2 MB)

Verzinsung Kassenmehreinnahmen/-ausgaben
(Version 3.6.1.0 / 05.08.2017)
Verwaltet und errechnet Zinsen für Kassenmehreinnahmen und -ausgaben für Mandanten und Rechnungsjahre einer Einheitskasse.

  • Hinterlegung von Basiszinssätzen der EZB mit den vom Stadt-/Gemeinderat festgelegten Zu-, oder Abschlägen.


Zur Datenhaltung wurde die Datenbank ABS eingesetzt.


Systemvoraussetzung:  Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 10 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
50,00 € zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

ZuVis32 für 32-bit-Systeme (ca. 10,6 MB), ZuVis64 für 64-bit-Systeme (ca. 11,3 MB)

Zuwendungsverwaltung
(Version 4.8.2.1 / 10.09.2017)
Verwaltet die Zuwendungen von Vereinen
und Stiftungen gemäß §§ 52 und 53 AO, Überwacht ablaufende KSt.-Bescheide, erstellt Zuwendungsbestätigungen, sonstige Dokumente und diverse Auswertungen.  Integriert ist eine allgemeine Adressenverwaltung.

Schnittstellen für Textverarbeitungsprogramme vorhanden.

  • Integrierte vollständige Adressenverwaltung

  • Aktualisierbare Bankleitzahlen (von Bundesbank)

  • Die meisten Postleitzahlen

  • Die spätestens ab 01.07.2014 geltenende Bestimmungen über Form und Inhalt der Zuwendungsbestätigungen sind berücksichtigt.


Zur Datenhaltung wurde die Datenbank SQLite eingesetzt.

Systemvoraussetzung:
Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 50 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 oder höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
100,00 € zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

RIS32 für 32-bit-Systeme (ca.10,6 MB), RIS64 für 64-bit-Systeme (ca. 11,1 MB)

RatschreiberInformationsSystem
(Version 5.4.1.0 / 03.08.2017)
Unterstützt die Ratschreiber im Württembergischen Rechtsgebiet bei der Berechnung von Ratschreibergebühren, Abrechnung der Staatsanteile, Druck der Sollverzeichnisse, Rechnungslegung, Annahmeanordung, Überwachung der Zahlungseingänge etc..

  • Integrierte vollständige Adressenverwaltung

  • Aktualisierbare Bankleitzahlen (von Bundesbank)

  • Die meisten Postleitzahlen


Zur Datenhaltung wurde die Datenbank ABS eingesetzt.

Systemvoraussetzung:
Pentium oder vergleichbarer Prozessor ab 1,6 GHz, Arbeitsspeicher min. 2 GB, freier Festplattenspeicher ca. 20 MB, Grafikkarte Mindestauflösung 1.024 x 768 Pixel, Windows 7 und höher, Netzwerkfähig.

Verkaufspreis:
150,00 € zzgl. jeweils gültige MwSt (derzeit 19%).

Datum der letzten Aktualisierung: 19.01.2018 // Heute ist
Zurück zum Seiteninhalt